Krankenkassenprämien SENKEN

mit dem Abbau tatsächlich überflüssigen Versicherungsleistungen


Nur einmal angenommen, sie wären schon einige Jahre ein treuer Kunde Ihrer Krankenkasse. Dann würde es uns auch nicht überraschen, wenn Sie Ihre Zusatzversicherungen, kaum grundlegend hinterfragt, geschweige denn angepasst hätten. Stimmt’s?

Treue zahlt sich aus, aber leider nur für Ihre Krankenkasse. Denn Sie müssen davon ausgehen, dass Sie Monat für Monat viel zu viel Geld in Prämien Ihrer Zusatzversicherung investieren.

Und dies, weil Sie gegen "Risiken" versichert sind, die nie (oder nie mehr) eintreffen werden, z.B.:

  • Mutterschaftsleistungen
  • Zahnspangen
  • weitere altersabhängige Risiken

Zahle ich zu viel Prämien?

Dabei wären mit höherem Alter eher die folgenden Leistungen gefragt:

  • Hilfsmittel
  • Badekuren
  • Alternativmedizin

Bin ich richtig versichert?

Schauen sie doch mal selbst nach

  • Zahlt Ihre Zusatzversicherung Zahnspangen?
  • Zahlt sie Ihnen ein Hörgerät oder einen Rollstuhl (Hilfsmittel)?

Und fragen Sie sich dabei, was ist mir in meinem Alter am wichtigsten?

Oder fragen Sie uns!

Der VSVV ist unabhängig und keiner Versicherung oder Krankenkasse verpflichtet. Wir stehen mit unserem Wissen und unserer Fachkompetenz einzig und alleine unseren Kundinnen und Kunden bei. Sie gehen mit uns auch keine vertragliche oder finanzielle Verpflichtungen ein. Unsere Beratungen sind absolut kostenlos und frei von jeder Verpflichtung.

  • inLetzte News

    Referendum gegen die Überwachung von Versicherten

    VSVV unterstützt das Referendum gegen die Änderung des Bundesgesetzes über den allgemeinen Teil des Sozialversicherungsrechts. Die vom Parlament vorgesehenen Änderungen gipfeln in unverhältnismässigen Eingriffen in die Grundrechte der Versicherungsnehmer, speziell was das Recht auf Schutz der Privatsphäre angeht.Es findet eine Kriminalisierung alle...
  • inLetzte News

    Pensionskassen: Das Ende des Solidaritätsprinzips?

    Pensionskassen: Sieben Milliarden zu Rentnern geschoben - kippt das Solidaritätsprinzip?In unseren Pensionskassen hat die Umlagerung von berufstätigen Versicherten zu Pensionären aus der Optik der Oberaufsichtskommission ein gefährliches Level erklommen. Das Solidaritätsprinzip wird arg strapaziert, mahnt die Kommission in ihrer Verlautbarung.Kommi...
OBEN